Kinder erklären das islamische Opferfest

In vielen Ländern begehen Moslems in diesen Tagen (ab 15.Oktober in 2004 ) das islamische Opferfest. Heute zum Beispiel haben die Kinder in Jordanien und Saudi-Arabien schulfrei. Dort wird das Opferfest gleich mehrere Tage gefeiert,  für Moslems ist es in etwa so wichtig wie Weihnachten für uns. Die Gläubigen besuchen sich und schenken sich auch was. Aber das wirklich besondere am Opferfest ist das Schlachten.

Kinder erklären das islamische Opferfest weiterlesen

Kinder in Afghanistan, Teil 4: Arbeit und Freizeit

In Afghanistan, einem der ärmsten Länder der Welt, ist das Leben hart – auch für viele Kinder. Rund 30 Jahre lang war Krieg, viele haben Familienangehörige verloren und Armut gibt es überall. Nur jedes zweite Kind geht zur Schule. Oft liegt es daran, dass schon Fünfjährige mithelfen, die Familie zu ernähren.

Kinder in Afghanistan, Teil 4: Arbeit und Freizeit weiterlesen

Kinder in Afghanistan, Teil 2: „Erleuchtung“ für’s Dorf

Könnt Ihr Euch ein Leben abseits großer Städte vorstellen? In den Bergen? Ohne Computer, ohne Fernseher, ohne Radio, ohne elektrische Zahnbürste, ohne Herd zum Kochen, ohne Licht? In Afghanistan, einem der ärmsten Länder der Welt, leben viele Menschen so. Es gibt nämlich nur in etwa 5 von 100 Haushalten Strom. Auf dem Land ist die Situation, im wahrsten Sinne des Wortes, oft finster. Wenn also in einem Dorf mit Hilfe des deutschen Entwicklungsministeriums plötzlich eine Straße gebaut wird, und dann ein Wasserkraftwerk für Strom ist das ein echtes Ereignis:

Kinder in Afghanistan, Teil 2: „Erleuchtung“ für’s Dorf weiterlesen

Kinder in Afghanistan, Teil 1: Bloß nicht krank werden!

Afghanistan liegt in Asien zwischen Indien, Pakistan und China.  Weil es dort fast nichts gibt als Berge – sie stehen auf rund 90 Prozent der Landesfläche und sind bis zu 7500 Meter hoch – können die Menschen nur wenig anbauen. Wichtige Nahrungsmittel fehlen – sogar auf den Märkten.  So zählt Afghanistan zu den ärmsten Ländern der Welt und für Kinder ist das Leben besonders hart. Besonders, wenn sie krank werden oder einen Unfall haben.

Kinder in Afghanistan, Teil 1: Bloß nicht krank werden! weiterlesen

Die Kunst des Vergebens – „Forgiving Dr.Mengele“

Mit diesen Worten, dem Appell, dem größten Feind  zu vergeben und damit persönliche Freiheit zu erlangen beginnt der Film „Forgiving Dr. Mengele“. Seit die Rumänin Eva Kor, Überlebende der sogenannten Zwillingsexperimente des KZ Arztes Josef Mengele in Auschwitz ihre Thesen zur Versöhnung öffentlich macht – und sie tut das seit Jahren in Vorträgen und Schulungen, polarisiert sie mit ihren Gedanken.

Die Kunst des Vergebens – „Forgiving Dr.Mengele“ weiterlesen

Begegnungen mit der Vergangenheit – ehemalige Zwangsarbeiter in Hamburg

Die Verbrechen der NS – Zeit sind für Jugendliche heute Geschichte. Sie lässt sich aus Büchern erschließen, aus Zahlen und Fakten. Erfahrungsberichte und persönliche Begegnungen werden dagegen rar, die Zeitzeugen sterben und mit ihnen die Chance auf persönliche Gespräche. Für die Schüler des Gymnasiums Süderelbe war es eine besondere Unterrichtsstunde, als ehemalige russische Zwangsarbeiterinnen Hamburg und auch ihre Schule besuchten.

Begegnungen mit der Vergangenheit – ehemalige Zwangsarbeiter in Hamburg weiterlesen